Datenschutzerklärung

der HANSA-PARK Freizeit- & Familienpark GmbH & Co. KG

Wir möchten Ihnen auch online den Service anbieten, den Sie von uns erwarten. Niemand ist dabei verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Ohne Bereitstellung können manche Leistungen jedoch nicht in Anspruch genommen werden.

Datenschutz und Datensicherheit für Gäste und Nutzer haben für HANSA-PARK erste Priorität.

Wir achten Ihre Persönlichkeitsrechte. Wir wissen um die Bedeutung persönlicher Daten, die wir von Ihnen als Nutzer unserer Website erhalten. Wir respektieren den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und werden sämtliche erlangten Daten ausschließlich nach Maßgabe der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen im Rahmen unseres Geschäftszweckes erheben, speichern oder verarbeiten.

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Apps, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen auf. Nachfolgend informieren wir Sie nach Art. 13, 14, 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

I. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG
Am Fahrenkrog 1
23730 Sierksdorf - Deutschland

Telefon: +49 (0) 4563/474-0
Fax: +49 (0) 4563/474-100
E-Mail: info@hansapark.de
Website: https://www.hansapark.de

II. Datenschutzbeauftragter

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an unseren Datenschutzbeauftragten:

HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG
Wolfgang Wiemann
Am Fahrenkrog 1
23730 Sierksdorf
E-Mail: datenschutz@hansapark.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Definition personenbezogene Daten

Als personenbezogene Daten gelten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung, wie einem Namen, einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2. Erhebung personenbezogener Daten

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten nur, soweit dies erforderlich ist, um

  • eine funktionsfähige Website, App und sonstiges Onlineangebot sowie
  • unsere Inhalte und Leistungen zur Verfügung zu stellen.

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer regelmäßig nur nach deren Einwilligung, es sei denn, eine vorherige Einholung einer Einwilligung ist aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten ist durch gesetzliche Vorschriften gestattet.

Für Zwecke der Werbung, der Marktforschung und zur bedarfsgerechten Gestaltung unseres Internetangebotes dürfen wir bei Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellen. Sie haben das Recht, dieser Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Die Nutzungsprofile dürfen wir nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammenführen.

3. Speicherdauer und Datenlöschung

Eine Speicherung kann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften vorgesehen wurde. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt,

  • sobald der Zweck der Speicherung entfällt
  • wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

  • Artikel 6 Abs. 1 lit. a der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten, die mit Ihrer Einwilligung hierfür erhoben wurden.
  • Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für Verarbeitungsvorgänge personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO für Verarbeitungsvorgänge von personenbezogenen Daten einschließlich der Weitergabe an Dritte wie z.B. Finanzbehörden, Gerichte usw. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, denen unser Unternehmen unterliegt
  • Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für Verarbeitungsvorgänge, die zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder einem Dritten erforderlich sind und bei denen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten das berechtigte Interesse nicht überwiegen. Das berechtige Interesse unseres Unternehmens liegt in der Regel in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.
  • Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen.
  • Art. 28 DSGVO für eine Datenübermittlung an Dienstleister, die von uns mit der Datenverarbeitung beauftragt werden.
  • § 26 BDSG, soweit dies für die Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist
  • § 4 (1) S. 1 + 2 BDSG für die Videoüberwachung im Park
  • § 4 (3) S. 1 + 2 BDSG für die Videoaufzeichnung im Park

5. Empfänger und Weitergab von Daten, Drittland

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen. Das gilt auch für von uns beauftragte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO können zu den in diesem Dokument näher dargelegten Zwecken Daten erhalten. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Unternehmen aus den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Druck-Dienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie gegebenenfalls Vertrieb und Marketing. Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur übermittelt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nicht statt und ist auch künftig nicht beabsichtigt. Eine Weitergabe an Adresshändler oder an andere Unternehmen für Werbezwecke findet nicht statt.

6. Geltungsbereich – Verantwortung für verlinkte Inhalte

Die nachfolgenden Informationen beziehen sich auf und gelten für die unten genannten Domains und Mobile Applikationen.

Zu unseren Websites gehören die Domains:

Zu unseren Mobilen Applikationen gehören:

Unsere Website enthält Links zu anderen Websites, die von unabhängigen Dritten betrieben werden, obwohl sie gegebenenfalls HANSA-PARK-Logos und -Marken verwenden und deshalb ähnlich wie von HANSA-PARK betriebene Websites aussehen. Dieser Umstand sollte auf der jeweiligen fremden Internetseite oder in den Nutzungsbedingungen oder Datenschutzrichtlinien dargestellt sein.

Insoweit gilt diese Datenschutzerklärung nicht. Sofern bei der Nutzung der Websites dieser anderen Anbieter eine Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten erfolgt, so beachten Sie bitte die Hinweise zum Datenschutz der jeweiligen Anbieter. Für deren Datenschutzhandhabung sind wir nicht verantwortlich.

Darüber hinaus ist der HANSA-PARK auch nicht verantwortlich für die Erfüllung von Bestellungen oder Dienstleistungen, die über die fremde Website getätigt worden sind.

7. Ihre Rechte im Überblick

Bei Vorliegen der Voraussetzungen haben Sie jederzeit das Recht auf

  • Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten
  • Berichtigung, Einschränkungen der Verarbeitung sowie Löschung
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
  • Unterrichtung und Datenübertragbarkeit
  • Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

8. Automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Begründung und Durchführung unserer Kundenbeziehungen findet keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO, einschließlich Profiling statt.

9. Datensicherheit

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um dafür Sorge zu tragen, dass Ihre Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Verlusten, Zerstörungen oder Manipulationen sowie den Zugriff nicht berechtigter Personen geschützt sind. Unsere Schutzmaßnahmen werden in regelmäßigen Abständen überprüft und bei Bedarf dem technischen Fortschritt angepasst.

10. Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen den zugrundeliegenden Datenverarbeitungsprozessen anzupassen. Wir informieren hierüber über die Website oder per Email.

11. Datenschutzrichtlinie, Nutzungsbedingungen und AGB

Diese Datenschutzrichtlinie gilt zusammen mit unseren Nutzungsbedingungen und den allgemeinen Geschäftsbedingungen.

IV. Website hansapark.de und Server-Logfiles

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website werden automatisiert die folgenden zur Inanspruchnahme und zur Abrechnung der Nutzung erforderlichen Zugriffsdaten des Nutzers auf unserem Server in einer Protokolldatei (Log-Datei) gespeichert.

  • verwendeten Browsertypen und Versionen,
  • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
  • die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer),
  • die Unter-Webseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen,
  • aufgerufene Dokumente und
  • übertragene Datenmenge.

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuzuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen nehmen wir nicht vor.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse und der weiteren genannten Daten durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss u.a. die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Für den Betrieb der Internetseite ist es zwingend erforderlich, die Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles zu erfassen. Daher besteht für den Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Cookies

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Mit Aufrufen unserer Website werden so genannte „Cookies“ auf dem Computer des Nutzers gespeichert.

Bei einem Cookie handelt es sich um eine kleine Textdatei in einem dafür vorgesehenen Dateiverzeichnis des Computers. Diese Datei dient dazu, den Computer des Nutzers während der Dauer der Sitzung zu identifizieren. Cookies können keine Manipulationen am jeweiligen Endgerät des Nutzers erzeugen und können - am einfachsten im Browser - jederzeit manuell gelöscht werden.

Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.

Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Online-Shop oder ein Login-Status gespeichert werden.

Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden.

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Die Handhabung von Cookies können Sie in Ihrem Internetbrowser individuell so einstellen, dass Cookies abgelehnt oder nur nach Bestätigung akzeptiert werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass bei Ablehnung von Cookies nicht alle Bestandteile unserer Anwendung störungsfrei funktionieren können.

Die Cookies, hier sog. „Session-Cookies“, dienen dem Zweck der Funktionserweiterung unseres Internetangebotes sowie dazu, Ihnen die Nutzung für möglichst komfortabel zu gestalten.

Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist es, die Nutzung von Websites zu vereinfachen. Bestimmte Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht bereitgestellt werden. Denn der Browser muss für diese Funktionen auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt werden. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Für folgende Anwendungen benötigen wir u.a. Cookies:

  • Bereich "Meine Feedbacks"

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

3. Dauer der Speicherung/Widerrufsrecht und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. Newsletter

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite können Nutzer unseren kostenfreien Newsletter abonnieren. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung und zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen. Bei der Anmeldung zum Newsletter werden die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

  • E-Mail-Adresse
  • Vorname und Nachname (freiwillig)

Es werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Zeitpunkt der Anmeldung und Bestätigung sowie
  • die Öffnung des Newsletters
  • die Öffnung weiterführender Links innerhalb des Newsletters

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir dem Nutzer nach seiner Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir den Nutzer um Bestätigung bitten, dass er den Versand des Newsletters wünscht. Wenn die Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigt wird, werden die Informationen gesperrt und nach 24 Stunden automatisch gelöscht.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein die E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um den Empfänger persönlich ansprechen zu können. Nach seiner Bestätigung speichern wir die E-Mail-Adresse nur zum Zweck der Zusendung des Newsletters.

Wenn Nutzer unseren Newsletter bestellen wollen, benötigen wir neben der E-Mail-Adresse die Bestätigung, dass der Nutzer der Inhaber der angegebenen Email-Adresse ist und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Diese Daten werden nur zu dem Zweck erhoben, den Newsletter zuschicken zu können und unsere diesbezügliche Berechtigung zu dokumentieren. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Angabe Ihres Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, den Empfänger im Newsletter persönlich ansprechen zu können.

Darüber hinaus speichern wir jeweils die eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, die Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch der persönlichen Daten aufklären zu können.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO für die Verarbeitung nach Anmeldung und Einwilligung, § 7 Abs. 3 UWG für den Versand nach Verkauf einer Ware oder Dienstleistung.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

4. Widerrufsrecht und Beseitigungsmöglichkeit

Die Einwilligung in den Versand und damit in die Speicherung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich (unter https://my.hansapark.de/newsletter/unsubscribe, per Abmeldelink innerhalb des Newsletters, per E-Mail an datenschutz@hansapark.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten).

5. Weitergabe von Daten an Dritte - Infos zum Newsletter-Versanddienstleister

HANSA-PARK nutzt Dienste von „Episerver Campaign “, um den Newsletter an seine Empfänger zu versenden. Anbieter ist die Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin, Germany. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung der Episerver GmbH unter https://www.episerver.de/legal/privacy-statement.

Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

VII. Saisonkarten-Mailings

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Unsere Saisonkarten-Inhaber/innen haben unter https://my.hansapark.de/mail die Möglichkeit, sich unser spezielles Saisonkarten-Mailing zu abonnieren. Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung und informiert speziell über den Verkauf unserer HANSA-PARK-Saisonkarten und damit zusammenhängenden weiteren Informationen. Interessierte können wählen, ob sie die Informationen per E-Mail, per Post oder auf beiden Wegen erhalten möchten.

Bei der Anmeldung zum Saisonkarten-Mailing per Post werden die folgenden Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

  • Saisonkarten-Nummer
  • Geburtsdatum

⇒ Dadurch ist eine eindeutige Zuordnung zu den Vertragsdaten sichergestellt, sodass die Post an den jeweiligen Kunden und dessen interlegte Adressdaten zugestellt werden kann.

Pflichtangabe für die Übersendung des Saisonkarten-Mailings ist allein die Saisonkarten-Nummer mit dem Geburtsdatum des Saisonkarteninhabers. Dadurch ist eine eindeutige Zuordnung zu dessen Vertragsdaten sichergestellt, sodass die Post an den jeweiligen Kunden und dessen hinterlegte Adressdaten zugestellt werden kann.

Bei der Anmeldung zum Saisonkarten-Mailing per E-Mail werden die folgenden Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

  • Saisonkarten-Nummer
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse

Es werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Zeitpunkt der Anmeldung und der Bestätigung

Für die Anmeldung zu unserem Saisonkarten-Mailing per E-Mail verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir dem Nutzer nach seiner Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir den Nutzer um Bestätigung bitten, dass er den Versand des Saisonkarten-Mailings wünscht. Wenn die Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigt wird, werden die Informationen gesperrt und nach 24 Stunden automatisch gelöscht.

Pflichtangabe für die Übersendung des Saisonkarten-Mailings ist allein die E-Mail-Adresse. Nach seiner Bestätigung speichern wir die E-Mail-Adresse nur zum Zweck der Zusendung des Saisonkarten-Mailings.

Wenn Nutzer unser Saisonkarten-Mailing bestellen wollen, benötigen wir neben der E-Mail-Adresse die Bestätigung, dass der Nutzer der Inhaber der angegebenen Email-Adresse ist und mit dem Empfang des Saisonkarten-Mailings einverstanden ist. Diese Daten werden nur zu dem Zweck erhoben, das Saisonkarten-Mailing zuschicken zu können und unsere diesbezügliche Berechtigung zu dokumentieren. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Darüber hinaus speichern wir jeweils die eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, die Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch der persönlichen Daten aufklären zu können.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO für die Verarbeitung nach Anmeldung und Einwilligung.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Saisonkarten-Mailings aktiv ist.

4. Widerrufsrecht und Beseitigungsmöglichkeit

Die Einwilligung in den Versand und damit in die Speicherung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich (unter https://my.hansapark.de/mail durch Klick auf „Lieber doch nicht“, per E-Mail an datenschutz@hansapark.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten).

5. Weitergabe von Daten an Dritte - Infos zum Versanddienstleister

HANSA-PARK nutzt für den Versand des Saisonkarten-Mailings per E-Mail Dienste von „Episerver Campaign“. Anbieter ist die Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin, Germany. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung der Episerver GmbH unter https://www.episerver.de/legal/privacy-statement.

Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der E-Mails oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Mailing-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

VIII. Gewinnspiele

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wenn Sie im Rahmen eines Gewinnspiels Angaben machen, verwenden wir ausschließlich zur Ermittlung und Kontaktierung der Gewinner (Art. 6 Abs. 1 lit. b bzw. f DSGVO).

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Eine Nutzung der Daten für Werbezwecke schließen wir aus.

Sofern Sie gewonnen haben, veröffentlichen wir nur mit Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO die Abkürzung Ihres Namens.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für die Teilnahme

Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO im Falle eines Gewinns

3. Dauer der Speicherung/Widerrufsrecht und Beseitigungsmöglichkeit

Wir löschen die Daten sofort nach Beendigung des Gewinnspiels, nach Ende der Gewinnübergabe oder wenn Sie der Nutzung Ihrer Daten widersprechen.

IX. Registrierung eines Kundenkontos

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite https://my.hansapark.de bietet HANSA-PARK Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • E-Mail-Adresse
  • Adressdaten (erst nach erfolgreichem Kaufabschluss oder freiwilliger Angabe)
  • Telefonnummer (erst nach erfolgreichem Kaufabschluss oder freiwilliger Angabe)
  • Kundenhistorie (z. B. Zeitpunkt für bestimmte Aktivitäten wie „Passwort zurücksetzen“)

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Zeitpunkt der Anmeldung und Bestätigung

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird per Double-Opt-In-Verfahren eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

Werden im Rahmen der Registrierung Saisonkarten mit dem Kundenkonto verknüpft, werden zusätzlich folgende Daten erhoben:

  • Vorname und Name des Saisonkarteninhabers
  • Adressdaten des Saisonkarteninhabers
  • Geburtsdatum des Saisonkarteninhabers
  • Telefonnummer des Saisonkarteninhabers (freiwillig)
  • Vertragsdaten (Saisonkarten-Nummer des Saisonkarteninhabers)

Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich:

  • Abruf von Informationen
  • Kontaktanfrage

Eine Registrierung des Nutzers ist weiter zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

  • Bestellung von Waren und Dienstleistungen
  • Reservierungen jeglicher Art

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages dient, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Diese resultieren aus

  • Dauerschuldverhältnissen
  • Gewährleistungsfristen
  • Steuerliche Aufbewahrungsfristen

4. Widerrufsrecht und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

Eine Durchführung der Löschung der Daten kann jederzeit durch Einloggen in das Benutzerprofil oder durch den Versand einer E-Mail an datenschutz@hansapark.de erfolgen.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

X. Daten im Zusammenhang mit Ihrer Kontaktaufnahme

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Formular, oder über die bereitgestellte E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme, inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten allein zu Zwecken der Bearbeitung der jeweiligen Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Absendervorgangs

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Anfrage verwendet.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist.

Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail an info@hansapark.de oder datenschutz@hansapark.de Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Anfrage nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

XI. Bewerbungen

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die Sie uns in einer Bewerbung mitteilen, um Ihre Bewerbung zu bearbeiten, also um zu entscheiden, ob Sie für eine Stelle bei uns geeignet sind und ob wir Sie zu einem Bewerbungsgespräch einladen.

Wir verarbeiten die so von Ihnen erhaltenen Daten auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da wir die Daten für ein mögliches vertragliches Anstellungsverhältnis zwischen HANSA-PARK und Ihnen überprüfen müssen. Bitte teilen Sie uns in Ihrer Bewerbung keine sensiblen Daten, wie Informationen zu Ihrer Gesundheit oder Religion mit, außer diese sind zwingend erforderlich für Ihre Bewerbung. Diese sensiblen Daten dürfen wir ansonsten nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

3. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre Bewerbungsdaten bei einer Anstellung – soweit diese notwendig sind – in Ihrer Personalakte. Wenn wir Sie leider nicht einstellen können, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten sechs (6) Monate nachdem wir Ihnen unsere Entscheidung mitgeteilt haben. Darüber hinaus speichern wir Ihre Bewerbungsdaten in beiden Fällen nur noch zur Erfüllung etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

Nur wenn Sie gesondert einwilligen, speichern wir Ihre Bewerbungsdaten bei einer erfolglosen Bewerbung über die sechs Monate hinaus, um Sie für mögliche andere Stellen in Erwägung zu ziehen und zu kontaktieren. Sie können diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Bewerber hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Bewerber per E-Mail an info@hansapark.de oder datenschutz@hansapark.de Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

XII. Daten im Zusammenhang mit einem Bestell- oder Reservierungs- oder Kaufvorgang

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Im Rahmen von Bestell-, Reservierungs- oder Kaufvorgängen müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten können wir die Anfragen nicht beantworten und daraus resultierende Verträge nicht abschließen. Wir nutzen diese Daten auch dafür, Ihnen ggf. neue Angebote unseres Unternehmens zu unterbreiten bzw. dafür Werbung zu machen.

Dies umfasst folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Stammdaten (z. B. Name, Vorname, Anschrift),
  • Geburtsdatum,
  • Kommunikationsdaten,
  • Vertragsdaten (z. B. Kundennummer),
  • Kundenhistorie,
  • Termindaten,
  • Planungsdaten,
  • Abrechnungsdaten.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

a) Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre Daten in zulässiger Weise zur Wahrung unserer berechtigten Interessen.

Das umfassst die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten auch, um

  • Eigene Werbung zu betreiben, soweit sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
  • Maßnahmen zur Verbesserung und Entwicklung von Services und/oder Produkten durchzuführen, um Ihnen eine kundenindividuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten anbieten zu können;
  • Markt- und Meinungsforschung durchzuführen bzw. von Markt- und Meinungsforschungsinstituten durchführen zu lassen. Dadurch verschaffen wir uns einen Überblick über Transparenz und Qualität unserer Produkte, Dienstleistungen und Kommunikation und können diese im Sinne unserer Kunden ausrichten bzw. gestalten;
  • rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Ihre Daten anonymisiert zu Analysezwecken zu verwenden
  • die IT-Sicherheit und den laufenden IT-Betrieb zu gewährleisten;
  • ggf. Maßnahmen zur Gebäude- und Parksicherheit (z.B. Zutrittskontrollen) durchzuführen;

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen zuvor nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

b) Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO)

Unser Unternehmen unterliegt diversen gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. Steuergesetze, Handelsgesetzbuch), die eine Verarbeitung Ihrer Daten zur Gesetzeserfüllung erforderlich machen. Zu diesen Zwecken der Verarbeitung zählen insbesondere Maßnahmen zur Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung unternehmensrelevanter Risiken.

3. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die o.g. Zwecke. Ihre Daten werden erstmals ab dem Zeitpunkt der Erhebung, soweit Sie oder ein Dritter uns diese mitteilen, verarbeitet. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn das Vertragsverhältnis mit Ihnen beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen. Dabei handelt es sich unter anderem um Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Das bedeutet, dass wir spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, in der Regel sind das 10 Jahre nach Vertragsende, Ihre personenbezogenen Daten löschen. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den im Rahmen unserer Interessenabwägung relevanten gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu 30 Jahre betragen können.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Bei Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz können Sie sich gern an uns (HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG, Am Fahrenkrog 1, 23730 Sierksdorf, E-Mail: datenschutz@hansapark.de) wenden.

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Für die Geltendmachung des Auskunftsrechts und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sofern wir eine Verarbeitung von Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (siehe oben Punkt III. 2.) vornehmen, haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Das umfasst auch das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht Werbung

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten auch verarbeiten, um damit eigene Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, hiergegen jederzeit Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für gegebenenfalls durchgeführtes Profiling, soweit dies mit entsprechenden Werbemaßnahmen in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Werbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Widerrufsrecht bei einer Einwilligung

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (siehe oben Punkt III.2.) Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung). Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Der Widerspruch/Widerruf kann formfrei, z.B. postalisch oder per E-Mail erfolgen.

5. Weitergabe von Daten an Dritte - Infos zum E-Mail-Versanddienstleister

HANSA-PARK nutzt Dienste von „Episerver Campaign“, um aus dem Webshop https://my.hansapark.de E-Mails an seine Empfänger zu versenden. Anbieter ist die Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin, Germany. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung der Episerver GmbH unter https://www.episerver.de/legal/privacy-statement.

Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der E-Mails oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer E-Mail-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

XIII. Bezahlvorgänge

1. Bezahlmethoden im Web-Shop:

Im Rahmen der Bezahlung in unserem Web-Shop erheben wir bestimmte personenbezogene Daten von Ihnen, um den Bezahlvorgang abzuwickeln. Wir bieten diverse Zahlmethoden an, um ihnen den Einkauf in unserem Web-Shop so komfortabel wie möglich zu gestalten. Dazu gehören unter anderem die folgenden Dienste:

a) Paypal

Wir haben in unserem Online-Shop Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein von HANSA-PARK unabhängiger Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn ein Nutzer kein PayPal-Konto unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt, weshalb es keine klassische Kontonummer gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an.

Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Sofern Sie während des Bestellvorgangs in unserem Web-Shop als Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ auswählen, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an PayPal übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigen Sie in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten an PayPal ein.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Vorname, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.

Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Wir übermitteln personenbezogene Daten insbesondere dann an PayPal, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen PayPal und uns ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung.

PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Sie haben die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full abgerufen werden.

b) Zahlung per Kreditkarte

Weiterhin bieten wir Ihnen auch an, Ihre Zahlungen per Kreditkarte (VISA- und Mastercard) zu tätigen. In diesem Fall übermitteln wir Ihre Daten an unseren Payment Service Provider, die BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main (im Folgenden BS Payone GmbH), welcher als Dienstleister den Abgleich Ihrer Zahlungsdaten mit den jeweiligen Kreditinstituten (VISA bzw. Mastercard) vornimmt. Die Belastung Ihrer Kreditkarte erfolgt über ein Bezahlformular der Zahlungsplattform der BS Payone GmbH. Bei der BS PAYONE GmbH handelt es sich um ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe, das über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Abwicklung bargeldloser Zahlungen verfügt und stets höchste Sicherheitsstandards einhält. So ist der Dienstleister bereits mehrjährig vollständig PCI-DSS zertifiziert. Dabei handelt es sich um den so genannten „Payment Card Industry Data Security Standard“, der einen Katalog von verbindlichen Regeln zum Schutz sensibler Karteninhaberdaten beschreibt. Diesen Schutz müssen Unternehmen gewährleisten können, wenn sie Kreditkartentransaktionen speichern, übermitteln oder verarbeiten.

Bei Anlegen einer Zahlungsmethode (z.B. Kreditkartenzahlung) im Rahmen der HANSA-PARK Website wird ein sog. Alias für eine Zahlungsmethode (eine zufällig erzeugte, eindeutige Zeichenfolge) generiert und gespeichert. Dieses Alias wird an die BS Payone GmbH übermittelt, wo es zusammen mit den Zahlungsdaten gespeichert wird. Das Alias wird im Folgenden als "Ersatz" für die konkreten Zahlungsdaten (z.B. Kreditkartennummer) in der Kommunikation mit BS Payone GmbH genutzt, so dass diese nicht jedes Mal die Kartendaten übertragen werden müssen.

Bei Zahlung per Kreditkarte werden die folgenden Daten verarbeitet:

  • Stammdaten
  • Kommunikationsdaten
  • Kartenart (VISA oder Mastercard)
  • Name des Karteninhabers
  • Kartennummer
  • Prüfziffer
  • Gültigkeitsdauer

Bei weiteren Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich an BS Payone per E-Mail (privacy@bspayone.com) oder schriftlich (BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main) wenden.

c) Zahlung per Giropay

Weiterhin bieten wir Ihnen auch an, Ihre Zahlungen per „Giropay“ zu tätigen. In diesem Fall übermitteln wir Ihre Daten an unseren Payment Service Provider, die BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main (im Folgenden BS Payone GmbH), welcher als Dienstleister den Abgleich Ihrer Zahlungsdaten mit den jeweiligen Banken vornimmt.

Mit der Eingabe der Stamm- und Kommunikationsdaten sowie der Bankleitzahl auf dem Bezahlformular der Zahlungsplattform der BS Payone GmbH werden Sie über eine sichere Verbindung online auf Ihre gewohnte Homebanking-Seite geleitet. Nach Anmeldung per Loginname und PIN wird Ihnen eine vorausgefüllte, unveränderbare Online-Überweisung angezeigt. Sie schließen den Bezahlvorgang mit Eingabe einer gültigen TAN ab.

Bei weiteren Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich an BS Payone per E-Mail (privacy@bspayone.com) oder schriftlich (BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main) wenden.

d) Zahlung per Sofortüberweisung

Des Weiteren bieten wir Ihnen an, Ihre Zahlungen per „Sofortüberweisung“ zu tätigen. In diesem Fall übermitteln wir Ihre Daten an unseren Payment Service Provider, die BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main (im Folgenden BS Payone GmbH), welcher als Dienstleister den Abgleich Ihrer Zahlungsdaten mit dem Zahlungsdienstleister „Sofortüberweisung“ vornimmt.

Mit der Eingabe der Stamm- und Kommunikationsdaten sowie der IBAN und BIC auf dem Bezahlformular der Zahlungsplattform der BS Payone GmbH werden Sie über eine sichere Verbindung online auf die gewohnte Bezahlseite von „Sofortüberweisung“ geleitet.

Sofortüberweisung ist ein Angebot der SOFORT GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München, Deutschland. Sofortüberweisung übernimmt dabei die Funktion eines Online-Zahlungsdienstleisters, der eine bargeldlose Zahlung von Produkten und Dienstleistungen im Internet ermöglicht.

Bei den an Sofortüberweisung übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich zumeist um Vorname, Nachname, Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse, E-Mail-Adresse, oder andere Daten, die zur Bestellabwicklung erforderlich sind, als auch Daten, die im Zusammenhang mit der Bestellung stehen, wie Anzahl der Artikel, Artikelnummer, Rechnungsbetrag und Steuern in Prozent, Rechnungsinformationen, usw.

Diese Übermittelung ist zur Abwicklung Ihrer Bestellung mit der von Ihnen ausgewählten Zahlungsart notwendig, insbesondere zur Bestätigung Ihrer Identität, zur Administration Ihrer Zahlung und der Kundenbeziehung.

Bitte beachten Sie jedoch: Personenbezogenen Daten können seitens Sofortüberweisung auch an Leistungserbringer, an Subunternehmer oder andere verbundene Unternehmen weitergegeben werden, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen aus Ihrer Bestellung erforderlich ist oder die personenbezogenen Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Unter Umständen werden die an Sofortüberweisung übermittelten personenbezogenen Daten von Sofortüberweisung an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung dient der Identitäts- und Bonitätsprüfung in Bezug auf die von Ihnen getätigte Bestellung.

Welche Datenschutzgrundsätze Sofortüberweisung bei der Verarbeitung Ihrer Daten zugrunde legt, können Sie den Datenschutzhinweisen entnehmen, die Ihnen während des Zahlungsvorgangs von Sofortüberweisung angezeigt werden.

Bei weiteren Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich an Sofortüberweisung per E-Mail (datenschutz@sofort.com) oder schriftlich (SOFORT GmbH, Datenschutz, Theresienhöhe 12, 80339 München) wenden.

e) Zahlung per paydirekt

Auch die Zahlung per „paydirekt“ ist möglich. In diesem Fall übermitteln wir Ihre Daten an unseren Payment Service Provider, die BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main (im Folgenden BS Payone GmbH), welcher als Dienstleister den Abgleich Ihrer Zahlungsdaten mit dem Zahlungsdienstleister „paydirekt“ vornimmt.

Mit der Eingabe der Stamm- und Kommunikationsdaten und Bestätigung einer Checkbox auf dem Bezahlformular der Zahlungsplattform der BS Payone GmbH werden Sie über eine sichere Verbindung online auf die gewohnte Bezahlseite von „paydirekt“ geleitet.

Bei Zahlung via paydirekt werden Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die paydirekt GmbH, Hamburger Allee 26-28, 60486 Frankfurt am Main übermittelt.

Die Zahlungsdaten (z.B. Zahlungsbetrag, Angaben zum Zahlungsempfänger) sowie die Bestätigung des Teilnehmers dazu, ob die Zahlungsdaten zutreffend sind, werden von der paydirekt GmbH zur Durchführung der paydirekt-Zahlung erhoben, verarbeitet und an die Bank übermittelt. Die paydirekt GmbH authentifiziert die Zahlung über das für den Teilnehmer hinterlegte Authentifizierungsverfahren. Die Bank autorisiert die Zahlung unter Einschaltung der paydirekt GmbH gegenüber dem Händler. Die paydirekt GmbH erhebt und speichert die Transaktionsdaten von paydirekt-Zahlungen. Die Transaktionsdaten umfassen die Transaktionsreferenz und die Transaktions-ID sowie Informationen zum Warenkorb, die die paydirekt GmbH vom Händler erhält, sofern er dies unterstützt. Sie ermöglichen der paydirekt GmbH und der Bank eine spätere Identifizierung und Referenzierung der Transaktion (z.B. bei Rückerstattungen), so dass ein Zuordnen der Transaktion zum jeweiligen Kunden möglich ist. Zur Abwicklung von Rückerstattungen werden Transaktionsdaten von der paydirekt GmbH an die Bank übermittelt.

Nähere Informationen erhalten Sie in der paydirekt Datenschutzerklärung unter: https://www.paydirekt.de/agb/index.html

2. Bezahlmethoden im Park vor Ort

Neben der Barzahlung in € oder den gängigen Fremdwährungen können Sie die Zahlung im Park vor Ort alternativ über EC-Karte oder Kreditkartenzahlung mit VISA- oder Mastercard abwickeln.

In diesem Fall werden die folgenden personenbezogenen Daten an unseren Payment Service Provider, die BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main (im Folgenden BS Payone GmbH) übermittelt und dort verarbeitet:

  • Name,
  • Kreditkartendaten (Nummer, Ablaufdatum, Sicherheitscode),
  • Zu zahlender Betrag

Bei der BS PAYONE GmbH handelt es sich um ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe, das über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Abwicklung bargeldloser Zahlungen verfügt und stets höchste Sicherheitsstandards einhält. So ist der Dienstleister bereits mehrjährig vollständig PCI-DSS zertifiziert. Dabei handelt es sich um den so genannten „Payment Card Industry Data Security Standard“, der einen Katalog von verbindlichen Regeln zum Schutz sensibler Karteninhaberdaten beschreibt. Diesen Schutz müssen Unternehmen gewährleisten können, wenn sie Kreditkartentransaktionen speichern, übermitteln oder verarbeiten.

Bei weiteren Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich an BS Payone per E-Mail (privacy@bspayone.com) oder schriftlich (BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main) wenden.

XIV. Webanalyse durch etracker

Unsere Websites https://www.hansapark.de, https://eventplaner.hansapark.de und https://my.hansapark.de nutzen Dienste von etracker zur Analyse von Nutzungsdaten. Anbieter ist die Etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Germany. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen

Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal (https://www.eprivacy.eu/kunden/vergebene-siegel/firma/etracker-gmbh/) ausgezeichnet.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs .1 lit f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht.

Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung sowie den Nutzungsbedingungen von etracker unter https://www.etracker.com/datenschutz/.

XV. Nutzung von YouTube-Plugins

Unsere Webseite verwendet die Plugin-Funktion der YouTube Plattform von Google Inc. („Google“), San Bruno/Kalifornien, USA.

Hierbei werden Videos auf unserer Website von der Plattform Youtube eingebettet. Dies bedeutet, dass Videos direkt auf YouTube.com abgespielt, aber auf unserer Seite angezeigt werden. Dabei werden Cookies von YouTube gesetzt. Bei jedem Abruf wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube aufgebaut. Dabei wird dem YouTube-Server Ihr Besuch auf unserer Webseite mitgeteilt. Eine Speicherung von personenbezogenen Daten erfolgt dabei nach unserer Kenntnis nicht. Sollten Sie jedoch in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sein, würden Sie es YouTube ermöglichen, Ihre Browserchronik direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Sie haben die Möglichkeit diese Zuordnung zu deaktivieren, wenn Sie sich vorher aus Ihrem Account ausloggen.

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten durch diese Cookies auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO), um Ihnen personalisierte Inhalte anzuzeigen und so Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter https://www.youtube.de/t/privacy.

YouTube und Google +

HANSA-PARK verfügt über Nutzerkonten bei Youtube und Google +. Diese beiden Plattformen werden von Google Inc. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA betrieben.

Von unserer Seite werden auf diesen Plattformen keinerlei personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet.

Welche Daten auf welche Art und Weise durch den Betreiber Google Inc. im Rahmen des Websitebesuchs bzw. im Rahmen Ihrer Registrierung dort von Google Inc. verarbeitet werden, können Sie der Datenschutzerklärung von Google Inc. entnehmen.

Als Anbieter des Profils haben wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Google.

Sie haben die Möglichkeit durch Installation entsprechender Add-Ons in Ihrem Browser, das Laden der Google Plugins zu verhindern.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

XVII. Nutzung der Mobile App

Wir stellen Ihnen eine mobile App zur Verfügung, die Sie auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen können. Beim Herunterladen der App werden die dafür notwendigen Informationen an den App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, ggf. Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir jedoch keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten diese bereitgestellten Daten, soweit dies für das Herunterladen der App auf Ihr Smartphone notwendig ist. Sie werden darüber hinaus nicht gespeichert.

Datenverarbeitung durch App-Stores: Um die App erwerben und installieren zu können, müssen Sie ggf. zuvor mit einem Drittanbieter wie z.B. iTunes SARL oder Google, Inc. (nachfolgend „Drittanbieter“) eine Nutzungsvereinbarung über den Zugang zu einem Portal oder Online-Shop des jeweiligen Dritt-Anbieters abschließen. Wir sind nicht Partei einer derartigen Vereinbarung und haben keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung durch den Drittanbieter. Welche Daten auf welche Art und Weise der Drittanbieter im Rahmen der Registrierung zu dem Drittportal verarbeitet werden, können Sie der Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters entnehmen.

Verarbeitung personenbezogener Daten durch die App selbst: Es werden keinerlei personenbezogene Daten verarbeitet.

XVIII. Kommunikation im HANSA-PARK-Sprachrohr

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wenn Sie uns in unserem Feedbacksystem, dem „HANSA-PARK-Sprachrohr“ über die Domain https://www.hansapark-feedback.de Ihre Anfrage in Form eines Feedbacks zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Formular, oder über die bereitgestellte E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme, inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten allein zu Zwecken der Bearbeitung der jeweiligen Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.

Folgende Daten werden erhoben:

  • E-Mail-Adresse (freiwillige Eingabe)
  • Vorname und Nachname (freiwillige Eingabe)

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Absendevorgangs

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Anfrage verwendet.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist.

Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail an info@hansapark.de oder datenschutz@hansapark.de Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Anfrage nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

XIX. Videoaufzeichnung

Der HANSA-PARK ist als großflächige Versammlungs- und Vergnügungsstätte im Sinne des § 4 Abs.1 Satz 2 Ziffer 1 BDSG videoüberwacht. Die Sicherheit und der Schutz der Besucher, der Mitarbeiter und der Anlagen gelten dabei als ein besonders wichtiges Interesse. Daten werden keiner bestimmten Person zugeordnet. Die Aufnahmen werden automatisch gelöscht, wenn keine Vorfälle gemeldet worden sind. Verantwortlicher ist der HANSA-PARK.

XX. Ihre Rechte im Einzelnen

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten auf unserer Website verarbeiten, sind Sie „Betroffener“ im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen folgende Rechte gegenüber uns zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sollte eine solche Verarbeitung vorliegen, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Weiterhin steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben gegenüber uns ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern Ihre verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind. Sollte dies der Fall sein, werden wir die Berichtigung unverzüglich vornehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben unter folgenden Voraussetzungen das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn:

  • Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen;
  • wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Haben Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Sie werden von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

Sie können von uns die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Wir sind verpflichtet diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen eine ggf. bestehende Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung im Wege einer Direktwerbung ein.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir, unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten, angemessene Maßnahmen, um die für die Datenverarbeitung Verantwortliche/n darüber zu informieren, dass Sie von ihm/ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten, Kopien oder Replikationen verlangt haben.

Ihr Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Ab. 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das in Abs. 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, dass wir Sie über diese Empfänger unterrichten.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns ggf. bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Ferner haben Sie diesbezüglich das Recht, die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen zu erwirken, soweit dies technisch machbar ist. Die Rechte und Freiheiten anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

Im Rahmen des Angebotes unserer Website gehen wir derzeit nicht davon aus, dass dem Recht auf Datenübertragbarkeit unterliegende Daten verarbeitet werden.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das damit ggf. in Verbindung stehende Profiling.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Solche Verarbeitungen nehmen wir nicht vor.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Ihnen steht unbeschadet ggf. weiterer Beschwerderechte das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.